Mallorca Feeling 2016

Zur 8ten Auflage der Spanientour logieren wir in unserem bewährten Relax-Koch-Wein Domicil im Hinterland von Alcudia. Es sollte die bis dato ausgiebigste Weinsession in einem Urlaub werden.

Es gab logischerweise wieder jede Menge Wein aus Mallorca. Für uns unbekanntes Malle gezielt gekauft, gespickt mit ein paar alten Mallorca Bekannten und der "top class" vom spanischen Festland ... gefunden in 2 neu entdeckten Bodegas auf Mallorca ...                                                      

Fazit nach insg 35 Roten:

a) Das von uns neu entdeckte Bierzo ist ganz stark und vergleichsweise günstig.

b) Aus Mallorca kann - wie schon seit Jahren - der JP mit der Top Class der spanischen Roten mithalten.

c) Viele neue spannende Rotweine aus Spanien sind dabei.

d) An den Terreus kommt der Macán ran, und der Titan zieht gar an ihm vorbei. Der Name ist hier Programm.

Und e) Über 100€ ist nicht immer gleichbedeutend mit einer Topplatzierung, auch wenn Tests renommierter Weinkenner anderes behaupten.

 

Leider hat 'Just Taste' zwei interessante Artikel zum Thema mallorquinische Weine wieder von ihrer homepage entfernt: "Bodega statt Playa" und "Alemán weg vom Ballermann"

 

Dort, wie auch in der aktuellen Ausgabe von 'Mallorca Wein 16/17' und der Erstausgabe der Zeitschrift 'abc mallorca' sind jede Mengen neue Weine gelistet. Es wird klar, dass das Weingeschäft auf Malle immer noch sehr dynamisch ist. Es scheint genug Land und auch genug potente Weinfreaks zu geben, die immer wieder neue Weingüter eröffnen.

 

Heißt: Wir müssen nächstes Jahr wieder kommen, es gibt doch noch was zu tun ...

Weingut DO Wein Ausbau Jahr Preis Udo´s Bewertung 2016
            2016  
Bodega Dominio del Bendito Toro el Titan del Bendito Cosecha 2011 44,80 1 Was für ein Schwergewicht! Nicht nur die Flasche ist mit einem Leergewicht von 1,2kg extrem imposant, auch der Wein ist der Kracher. Volle Wucht, Creme, Schokolade, Lakritz, Süß, extrem lang. Wegen des Preises mogelt es sich vor den Terreus. 10,0
Mauro Castilla y Leon Terreus Tinto 2011 83,00 2 Um den 2016 Mallorca Test mit dem heimischen Geschmacksbild zu nivellieren, haben wir uns keinen geringeren als den 10-Punkte-Terreus ausgesucht. / Der Wein ist und bleibt der Hammer, auch in Südeuropa.
Rothschild & Vega Sicilia Rioja Macan Cosecha 2012 53,00 3 Weinguts Kooperation zwischen den Bodegas Benjamin Rothschild & Vaga Sicilia. Einer DER top Weine Spaniens. Unser Urteil: Würzige Noten, angenehmes Tannin, erdig, kraftvoll. Lecker. Etwas weniger fruchtbetont als der Terreus, dafür mehr Würze.
Vina Sastre (Hermanos) Ribera del Duero Pago de Santa Cruz Tinto 2011 39,50 4 Nachdem der Einkaufskorb im "isla catavinos" gefüllt war, durfte dieser Rote als Empfehlung des Hauses auch noch mit - bin gespannt. Von diesem Wein werden nur 13t Flaschen abgefüllt.  / Die Empfehlung hat Wort gehalten. Der Wein ist ein absolute Sensation. Extrem dicht, irrer Duft nach Beeren und Schokolade. Und im Geschmack: Der Hammer !! Der Wein muss auf neutralem Boden - bei uns zu Hause - noch einmal getestet werden. Auf Malle musste er sich nur hauchdünn dem Terreus geschlagen geben. 9,9
Bodegas Hispanic + Suizas Valencia / Utiel-Requena Superius Quod   2012 39,50 5 Die Weinempfehlung von Dismavi / Der Wein benötigt lange Zeit zum Atmen - wach werden. Dann ist er unbeschreiblich lecker. Weich und trotzdem voluminös. Ein echter Frauenwein. 9,8.
Chivite, Julián Navarra Colección 125 Tinto 2010 21,50 6 Bevor wir den Sastre probiert hatten, war die Welt noch in Ordnung. Dunkles Rot, klar. Extrem dichter Wein. Intensive Nase - ein Tempranillo. Sau lecker. Weich, rund. Extrem lang. Doch dann kam der Sastre …. 9,8
Jaume de Puntiro Binissalem, Santa Maria del Cami JP Tinto 2007 36,50 7 JP weiß mittlerweile auch was er an seinem Flaggschiff hat. Der Preis lag vor 2 J noch bei 20€. / Der 2007er ist großartig. Toller Einstieg in unseren Malle Urlaub. Gigantisch dichter Wein, mit vollem Volumen. Cremig, viel Cassis. 9,7.
Mauro Castilla y Leon V S Tinto 2009 56,00 8 Der große Bruder des kleinen Mauro, der uns in den letzten Jahren immer wieder beeindruckt hat. Der VS liegt in der Q-Klasse zwischen dem einfachen Mauro und dem Terreus. 100% Tempranillo. Kann in der Filigranität dem JP nicht das Wasser reichen, dafür ist er aber wesentlich dichter und geschmeidiger. 9,6
Descendientes de J. Palacios Bierzo Villa de Corullon   2011 36,00 9 Das neue gelobte Weinland in Spanien und vom hochgelobten Sohn des großen Palacios (naja … in Kooperation mit seinem Vater…). / Und im Test: Der Wein ist eine Granate. Super dicht  - sowohl in der Nase als auch am Gaumen. Wahnsinniger Trinkfluss. Irrer Wein. 9,6.
Descendientes de J. Palacios Bierzo Petalos   2012 15,81 10 Trinkt man dem Petalos zuerst bzw. getrennt vom Corullon, dann nimmt er einen voll in seinen Bann. Super lecker, super ausdruckstark und intensiv. Erst im direkten Vergleich zum aber auch doppelt so teuren Croullon fällt er etwas ab. 9,6
Moro, Emilio Ribera del Duero Malleolus Tinto 2011 35,00 11 Super dicht und cremig. Etwas verschlossener als der JP. Aber genauso großartig. Im Mund intensive Zartbitterschokolade. 9,6
Bodegas Roda Rioja Roda I Reserva 2009 41,35 12 Wird immer wieder in den Bodegas angepriesen. Wir sind gespannt. / Ein ganz ungewöhnlicher Wein. Geschmack und Duft sind mal ganz anders als der Rest der Weinwelt. Schokolade und dunkle Beeren gemischt, aber in Nuancen anders als das gewohnte Klischee. Hohe Konzentration. Super lecker. Leider trotz der 9 Jahre viel zu früh getrunken.  !! 9,6
Bodegas Figuero Ribera del Duero Tinto Figuero Vendimia Seleccionada 2006 18,00 13 Noch eine Empfehlung des Bodega Besitzers. Und mit denen sind wir in diesem Urlaub echt ganz gut gefahren. Auch dieser Wein ist ein echter Gewinn. Volles Volumen und insg. etwas stärker als der Obac. 9,6
Es Fangar Pla i Llevant Elements   2012 28,51 14 Die Überraschung schlechthin an einem unserer Weinabende!! Der Mallorquiner ist der Hammer!! Tiefes dunkel Rot. Super dicht im Geschmack. Volle Beeren und super intensiver Geschmack !! Den Wein hatten wir schon lange im Fokus, doch nun endlich auch getestet. Es hat sich gelohnt. Der Kollege wird wiederholt.
Teso La Monja Toro Almirez Tinto 2012 15,30 15 Gewohnt gute Qualität. Insg. etwas voller im Geschmack als der kleine Sastre.
Vina Sastre Ribera del Duero Vina Saestre
Crianza 2007 17,85 16 Nachdem uns der Pago de Santa Cruz so dermaßen überzeugt hat, versuchen wir dann auch gleich mal den Einsteigerwein des Weinguts. / Trinkt man diesen Wein solo und als ersten im Contest wäre er ein Siegerwein !! Auf die Distanz betrachtet hat er viel vom Pago de Santa Cruz. Im Detail fehlt ihm dann doch deutlich an Kraft und Volumen im Vgl. zu seinem großen Bruder. Insg. aber ein super Roter, der für mehr als nur den einfachen Abend zu Zweit taugt. Und wegen des Preises schiebt er sich vor den SIO 300. 
Ribas Binissalem SIO 300 Reserva 2013 38,82 17 Auch das mit OM verwandte Weingut Ribas bringt mit dem Sio 300 in diesem Jahr eine Jubiläumsedition heraus. Wir sind gespannt. / Der Sio 300 ist der Hammer. In allen Belangen ein typischer Mallorquiner. Duft und Geschmack super lecker! Großartiger Wein, der es - wenn man nicht auf den Preis achtet - vor den OM schafft !! 9,5
Oliver Moragues Pla i Llevant, Algaida OM Tinto 500 Crianza 2013 13,10 18 Genau wie der Binigrau gehört auch der OM seit Jahren zu unserem Lieblingsrepertoir. Bin auf die Jubiläumsausgabe - den 500 - gespannt. / Diese Ausgabe des OM war überragend. Intensive Frucht in der Nase, rund und geschmeidig im Mund !! Einfach sau lecker. 9,5
Pingus Ribera del Duero Flor de Pingus Tinto 2013 128,00 19 Die Erwartungen auf diesen großen Wein sind unendlich hoch. / Der Wein ist tatsächlich auch echt lecker. Aber für den Preis fehlen uns insb im Vgl zu den anderen anwesenden Giganten Druck, gepaart mit Filigranität und Intensivität im Geschmack. Daher "nur" eine 9,4
Losada Bierzo Losada   2011 10,60 20 Sensationeller Bierzo. 100% Mencia. Super intensive fruchtige Nase und weicher, runder, voller Geschmack. Wegen des Preises schlägt er den Remelluri. 9,4
Binigrau Celler Binissalem, Biniali Obac 13 Crianza 2013 13,20 21 Einer unserer Lieblingsweine darf auch in diesem Jahr nicht im Vgl.-Test fehlen. Macht auch in 2016 eine gute Figur. Super Alltagswein. 9,3
Remelluri Rioja Remelluri Reserva 2009 19,30 22 Wunderbarer, anschmiegsamer Rioja. Im Vgl. zum einfachen Remelluri lohnt die Investition in der Reserva allerdings nicht. 9,2
Moro, Emilio Ribera del Duero Emilio Moro Cosecha 2013 20,99 23 Nachdem uns der Pago de Santa Cruz so dermaßen überzeugt hat, versuchen wir dann auch gleich mal den Einsteigerwein des Weinguts. / Dieser kommt bei uns allerdings nicht so ganz an. Nett, aber auch nicht mehr. 9,0
Ribas Binissalem Ribas de Cabrera   2014 48,00 24 Das Flaggschiff der Bodega. Auch wenn der Sio in der Vergangenheit noch nicht so überzeugen konnte, so sind wir insb. wegen der verwandtschaftlichen Nähe zum O.M. (die Tante der Ribas Gründerin hat O.M. gegründet) auf den Cabrera gespannt. / Vorab muss ich mich entschuldigen, dass wir diesen Wein so hoch eingestuft haben. Aber er ist wirklich lecker ..... solange man nicht auf den Preis schaut. Der Cabrera ist viel intensiver und dichter als sein kleiner Bruder. Der Preis ist allerdings enorm. Das ist auch der Grund weshalb wir ihn im Vgl. zur Konkurrenz im Testfeld nicht höher einstufen konnten. 9,0
Es Verger Tramuntana, Esporles Ses Marjades Crianza 2012 27,00 25 Dieser Wein konnte 2011 zum letzten mal überzeugen. Nach dem Reinfall in 2012 haben wir ihn lange Jahre gemieden. Um so erfreulicher, dass er nun doch wieder relativ weit vorne landen konnte. 8,5
Ribas Binissalem Ribas     2013 11,10 26 Also der Einsteigerwein vom Weingut Ribas erstaunt. Für etwas über 10€ gibt es viel Spaß und Genuss. Einfach, aber doch erstaunlich intensiv für den kleinen Euro. Geschmacklich eine 8,0. Wegen des EK eine 8,5
Jaume de Puntiro Binissalem, Santa Maria del Cami Vermell     9,95 27 JP  macht simply good wine. Nicht nur im High-End Bereich, auch bei den einfachen Weinen. Süffiger, einfacher Tischwein. Lecker, leicht. 7,5
ANA Binissalem ANA Negre   2013 15,50 28 Ähnlich gut wie der 2012er im letzten Jahr. Bei dem Preis muss er sich dem Vermell leicht geschlagen geben. 7,4
Dominio de Atauta Ribera del Duero Parada de Atauta   2013 25,53 29 Für einen Ribera del Duero nicht ganz was wir erwartet haben. Im Prinzip ist der Wein ganz ok, wird aber dominiert von zu viel Fass und zu wenig Fruchtnoten. 7,4
Camino De Castilla Ribera del Duero Camino De Castilla Crianza 2013 4,99 30 Einfacher, süffiger Hauswein. Der Preis ist der Hammer.
Conde de Suyrot Pla i Llevant Sa Llebre   2013 15,30 31 Im Gegensatz zum etwas teureren Sa Tortuga, ist hier wenigstens etwas mallorquinischer Weingeschmack erkennbar. Insg. aber auch ein schwacher Wein. 7,0
Mortitx Lluc, Pollenca Negre   2014 11,50 32 Der Wein ist Rot. 6,5 (Das Flaggschiff L´U konnte in 2013 auch schon nicht wirklich überzeugen).
Conde de Suyrot Pla i Llevant Sa Tortuga   2013 16,90 33 In 2010 neu gegründetes Weingut eines französischen Winzers liegt in der Nähe von Colonia de San Pere. Mit Syrah, Mourvedre und Callet eigentlich eine viel versprechende Traubenkombination. Doch leider kann uns der Sa Tortuga gar nichts geben. Insg. sehr schwach. 5,0
Bodegas Habla Extremadura Habla No14   2012 29,45 34 Dieser Wein hat in diesem Vgl.Test eigentlich nichts zu suchen. Er ist nur schlecht. So ungewöhnlich wie Flaschenform ist, so nicht-trinkwürdig ist der Wein. Und dann der Preis … / 4,0
4 kilos Felanitx motor américa   2014 16,50 35 Dieser Wein passt insg. in die enttäuschende Q-Reihe der aktuellen 4 kilos Weine. So schlecht haben wir ihn allerdings nicht erwartet. Hellrot, gummibärchenfarben, trübe, wässrig, zero taste. 3,0
               
 
Weingut DO Wein Ausbau Jahr Preis Udo´s Bewertung 2016
            2016  
Anima Negra Pla i Llevant, Felanitx Quibia Weiß 2015 12,00 1 Unser Lieblingsweisswein der letzten Jahre ist auch wieder dabei. / Auch in 2016 als frischer einfacher Sommerwein geeignet. 8,0 (Der Wein ist nur bedingt lagerfähig. Ich empfehlen max 4J)
Binigrau Celler Binissalem, Biniali Chardonnay Weiß 2015 19,10 2 Der durfte mit in den Einkaufskorb, da wir zu Hause gerade auf der Chardonnay Welle schwimmen (Chat Sauvage - höher kann die Messlatte nicht liegen), und weil der Obac seit Jahren konstant super ist. - Fazit nach der Probe. Schöner frischer Weisswein. Die typischen Chardonnay Aromen fehlen. Trotzdem ein gelungener Weisswein. 7,5
Mortitx Lluc, Pollenca blanc Weiß 2015 12,00 20 Super fruchtige Nase, leider kathastrophaler Geschmack. 5,0
               
Bodegas Suau Palma Suau 15 Brandy   21,11   Ein Ur-mallorquinischer Brandy. Kernig, intensiv. Barrique und Rauch. - Lecker.